Apple bietet vergünstigten Akku-Tausch für iPhones an

iPhone vergünstigter Akku-Tausch

Apple bietet noch bis zum 31. Dezember 2018 einen vergünstigten iPhone-Akku-Austausch an. Allerdings sollten bestimmte Bedingungen beachtet werden.

Demnach können Nutzer eines iPhone 6, 6S, SE, 7, 7 Plus, 8, 8 Plus und X ihren Akku für 29 Euro austauschen lassen. Der Tausch bei anderen Modellen kostet weiterhin 89 Euro. Wenn eine Garantie besteht oder das AppleCare+ abgeschlossen wurde, ist der Service kostenlos. Eine Gebühr von 12,10 Euro fällt an, wenn das iPhone versendet werden muss.

Die vergünstigte Servicepauschale greift aber nicht in allen Fällen. Wenn die Akkukapazität noch über 80 % verfügt, fallen die normalen Kosten in Höhe von 89 Euro an.  Die Akkukapazität können Sie im iPhone unter Einstellungen – Batterie – Batteriezustand (Betaversion) prüfen. Dort wird Ihnen beim Punkt Maximale Kapazität der Prozentwert angezeigt.

Weiterhin wird das iPhone im Rahmen des Akku-Tausches auch auf weitere Schäden untersucht. Dann werden diese gegebenenfalls gleich mit repariert – natürlich zu den entsprechenden Preisen. Somit kann der Akku-Tausch mit einigen weiteren Reparaturen schnell dreistellige Eurobeträge entstehen lassen. Allerdings müssen Sie diesen weiteren Reparaturen erst zustimmen. Lehnen Sie diese ab, wird aber auch der Akku nicht getauscht.  Es empfiehlt sich daher, den Tausch in einem Apple-Store oder bei einem autorisierten Apple-Händler vor Ort wie z. B. Gravis durchführen zu lassen, da die Mitarbeiter oft mit sich reden lassen, welche Reparaturen durchgeführt werden müssen.

Apple reagiert mit dem günstigeren Akku-Tausch auf Kritik an Maßnahmen, die das Unternehmen bei einigen Baureihen des Smartphones getroffen hatte. Hierbei wurde bei Geräten mit abgenutzten Batterien stellenweise die Leistung gedrosselt, um plötzlichem Abschalten vorzubeugen.

Google verfolgt auch bei deaktivierten Standortverlauf

Die Nachrichtenagentur The Associated Press (AP) USA berichtet, dass Google die Positionsdaten seiner Nutzer speichert, ob Ihr wollt oder nicht. Dementsprechend ist die Option “Standortverlauf deaktivieren” nur die halbe Wahrheit! Es gibt aber eine Lösung.

Google speichert Standortverlauf

Google speichert Standortverlauf

Google speichert also Euren Standortverlauf, auch wenn Ihr explizit angegeben habt, dass der Standortverlauf nicht aufgezeichnet werden soll. Das gilt für alle Smartphone-Besitzer egal ob iPhone oder Android-Smartphone, auf deren Gerät Google-Apps installiert sind. Normalerweise erteilt man Google die Erlaubnis, den eigenen Standort aufzuzeichnen, um z. B. in Google Maps auf die Positionsdaten zuzugreifen. Es werden allerdings schon Daten zur Position übertragen, wenn beispielsweise Google Maps geöffnet wird.

Laut AP könnt Ihr den Standortverlauf zwar in den Einstellungen nicht speichern lassen/deaktivieren, aber die Standortdaten würden zusammen mit einem Zeitstempel sehr wohl gespeichert. Ihr erhaltet nur keine Visualisierung der Aufenthaltsorte mehr. Wissenschaftler der Princeton University (USA) haben die Ergebnisse von AP geprüft und konnten diese bestätigen. Die auf der Supportseite von Google aufgeführte Formulierung “Sie können den Standortverlauf jederzeit deaktivieren. Wenn Sie den Standortverlauf deaktivieren, werden die von Ihnen besuchten Orte nicht mehr gespeichert. ” ist dementsprechend falsch oder zunmindest irreführend für den Nutzer.

Die Lösung: Standortspeicherung im Google-Account deaktivieren

Wie der AP-Bericht zeigt, ist die Deaktivierung des Standortverlaufs nicht ausreichend, um Google an die Aufzeichnung der Positionsdaten zu hindern. Für die vollständige Deaktivierung geht Ihr in den Kontoeinstellungen Eures Google-Accounts auf den Punkt “Persönliche Daten und Privatsphäre”. Unter “Google Aktivitäten verwalten” klickt Ihr auf “Aktivitätseinstellungen aufrufen” und deaktiviert den Schalter bei “Web- und App-Aktivitäten”, damit genau diese Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet werden. Allerdings sind bereits aufgezeichnete Daten dadurch nicht betroffen und stehen Google weiterhin zur Verfügung.

Tipp: Google hat unter seinen Datenschutzeinstellungen noch weitere Einstellungen, die Ihr prüfen und ggf. deaktivieren solltet. Somit habt Ihr zumindest alle zur Verfügung stehenden Optionen genutzt, um weitestgebend die Speicherung von persönlichen Daten durch Google zu unterbinden. Android lässt sich aber auch ohne die datenhungrigen Google-Dienste betreiben. Dazu findet Ihr im Internet diverse Artikel und Anleitungen

Xiaomi Mi Mix 2S 4G verfügbar

Xiaomi Mi Mix 2S 4G

Liebe Fans des Xiaomi Mi Mix: das Xiaomi Mi Mix 2S ist da und kann ab sofort bestellt werden! Die Hardware ist mit dem Snapdragon 845 Octa Core 2.8GHz und bis 8 GB RAM sowie bis zu 256 GB internem Speicher top ausgerüstet. Punkten will das neue Xiaomi-Flaggschiff mit dynamischen Bokeheffekten. Auf den neuen Notch-Hype verzichtet Xiaomi und bleibt nicht nur sich selbst, sondern auch der Mi-Mix-Familie treu.

Kamera

Die Kamera war bisher beim Mi Mix immer das K.O.-Kriterium bei der Entscheidung gegenüber anderen Smartphone-Flaggschiffen wie Samsung Galaxy oder iPhone. Aber mit dem neuen Model haben es die Chinesen scheinbar geschafft, auch diese Feature konkurrenzfähig auszustatten. In einem Kameratest von DxOMark Mobile erreicht das Mi Mix 2S Bestwerte! Mit einem Score von 97 Punkten liegt es auf Augenhöhe mit dem iPhone X und Huawei Mate 10 Pro.

Xiaomis Mi Mix 2S lieferte im Test von DxOMark Mobile konstant gute Leistungen bei allen Lichtverhältnissen. Vor allem der superschnelle und genaue Autofokus sowie eine kräftige aber natürliche Farbwiedergabe stechen hervor.

Technische Details

Xiaomi MI MIX 2S 4G Phablet 5.99 inch MIUI 9 Qualcomm Snapdragon 845 Octa Core 2.8GHz 6GB RAM 64GB ROM Dual Rear Cameras Bluetooth 5.0 Fingerprint Recognition Wireless Charging
Display: 5.99 inch, 2160 x 1080 Pixel Screen
CPU: Qualcomm Snapdragon 845 Octa Core 2.8GHz
System: MIUI 9
RAM + ROM: 6GB RAM + 64GB ROM
Camera: 5.0MP front camera + 12.0MP + 12.0MP dual back cameras
Sensor: Proximity Sensor, Accelerometer, Gyroscope, E-compass, Fingerprint Sensor, Ambient Light Sensor, Hall Sensor
SIM Card: dual SIM dual standby. 2 x Nano SIM card
Feature: GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo, Barometer, Vibrating Motor
Bluetooth: 5.0
Network:
2G: GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA EVDO BC0/BC1/BC6/BC10
3G: WCDMA B9 UMTS (WCDMA) / HSPA+ / DC-HSDPA B1/2/4/5/6/8/19 TD-SCDMA B34/B39
4G: FDD-LTE B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B25/B26/B27/B28/B29/B30
TDD-LTE B34/B38/B39/B40/B41

Kaufempfehlung

Ich sage, klare Kaufempfehlung. Mit der Hardware braucht sich das Mi Mix 2S vor keinem iPhone oder Galaxy mehr verstecken und ist wesentlich günstiger als die Konkurrenten. Bei TradingShenzen gibt es die neuen Xiaomi-Smartphones bereits ab 507,00 Euro (Stand 09.04.2018) zu kaufen.

Wie sagt ihr zum neuen Mi Mix 2S?

Quelle: Xiaomi, https://www.dxomark.com/xiaomi-mi-mix-2s-chinese-gem/