Zimbra 8.8.10 erschienen mit Office365-Support für den Zimbra Outlook Connector

Zimbra (Bild: Synacor Inc.)

Synacor hat Zimbra Collaboration 8.8.10 (aka “Konrad Zuse“) veröffentlicht und eine interessante Neuigkeit dabei. Die Highlights des Release fasse ich hier mal zusammen.

Unterstützung für Office365 und Outlook 2019 (Beta)

Für Nutzer des Zimbra Outlook Connector bietet die neue Zimbra-Version nun endlich die offizielle Unterstützung für die Office365-Desktop-Outlook-2016-Installation von Microsoft. Weiterhin hat Zimbra bereits erste Tests mit Outlook 2019 Preview durchgeführt. Dementsprechend wird auch hier die offizielle Unterstützung von Outlook 2019 nicht mehr lange dauern.

Hinweis: Zimbra Outlook Connectors vor Version 8.8.10 erkennen die neue 8.8.10 Version nicht, sodass die Outlook-Nutzer keine automatische Benachrichtigung erhalten über ein Update. Es muss also ein manuelles Update erfolgen.

Weitere interessante Release-Notes

  • Es kann die E-Mail-Adresse eines Kontos geändert werden, während die vorherige E-Mail-Adresse als Alias beibehalten wird, ohne dass die Änderung zu einer Downtime führt.
  • Die Sicherheitslücke Content Spoofing via LoginErrorCode wurde gefixt.
  • Weitere Anpassungen an der Zimbra-Administrationsoberfläche.

Die genauen Release-Details und bekannte Probleme findet ihr in den Release-Notes im Zimbra-Wiki.

Anlegen eines Zimbra-Profils unter Outlook 2016 nicht möglich

Aktuell ist es ab Microsoft Outlook Version 16.0.8431.2046 (ca.) nicht mehr möglich, im Outlook-Konto-Setup-Dialog “Andere Konten” auszuwählen. Somit ist es unmöglich, Zimbra Profile zu erstellen, obwohl der Zimbra Outlook Connector korrekt/erfolgreich installiert wurde.

Dazu gibt es von Zimbra folgenden Workarround: https://wiki.zimbra.com/wiki/Unable_to_create_Zimbra_profile_with_Outlook_2016

Zimbra Expert Circle in Hamburg

Zimbra (Bild: Synacor Inc.)

Am 10. April 2018 lädt das Zimbra-Team und die Firma SILPION IT-Solutions GmbH zum 4. Zimbra Expert Circle ein.  Hierbei handelt es sich um eine Usergroup von Zimbra-Kunden, die Lizenzen, Installations- und Wartungsservices von Silpion beziehen.

Neben dem Thema Zimbra spielt das Thema Nextcloud eine Rolle. Nextcloud ist eine Suite, die sichere File- und Share-Dienste in der privaten Cloud ermöglicht. Weiterhin findet ein Erfahrungsaustauch zwischen Mailserver-Admins zu Möglichkeiten und Problemlösungen im Umfeld von Zimbra statt.

Der Verantstaltungsort ist die
Silpion IT Solutions
Brandshofer Deich 48
20539 Hamburg

Wenn ihr Interesse habt, schaut euch auf der Verantstaltungsseite https://www.xing.com/events/4-zimbra-expert-circle-hamburg-1920846 um oder meldet euch über die E-Mailadresse zimbra@silpion.de an.

Zimbra Outlook Connector Synchronisationsprobleme

In manchen Fällen wie z. B. einer mehrwöchigen Inaktivität des Outlook-Profils oder nach einem Outlook-Update auf eine neuere Version kann es vorkommen, dass Outlook mit dem Zimbra Outlook Connector (ZCO) nicht mehr in der Lage ist, das Postfach zu synchronisieren. Ein klares Zeichen für dieses Problem, ist die Meldung “Local Failure Notice”, die im Minutentakt im Outlook erscheint.

Anleitung zur Problemlösung

In diesem Problemfall sollten folgende Lösungsschritte in der angegebenen Reihenfolge umgesetzt werden, um die Synchronisation wieder zu starten:

Profildateien (*.idm*) löschen:

  1. Outlook schließen
  2. das Outlook-Verzeichnis des Profils öffnen z. B. C:\Users – benutzername-\AppData\Local\Microsoft\Outlook\
  3. die Profildateien -profilname-.idm und -profilname-.idmv löschen oder umbenennen
  4. anschließend Outlook wieder mit dem entsprechenden Profil starten – bei Erfolg startet Outlook die Synchronisation und die fehlenden Postfachelemente werden nachgelanden (kann u. U. einige Zeit dauern)

oder

Profildateien (*.idm*) und Datendateien (*.zdb) löschen:

  1. Outlook schließen
  2. das Outlook-Verzeichnis des Profils öffnen z. B. C:\Users – benutzername-\AppData\Local\Microsoft\Outlook\
  3. die Datendatei -profilname-.zdb sowie die Profildateien -profilname-.idm und -profilname-.idmv löschen oder umbenennen
  4. anschließend Outlook wieder mit dem entsprechenden Profil starten – bei Erfolg startet Outlook die Synchronisation und das Postfach wird komplett neu synchronisiert. Hinweis: nach Löschung der Profildatei muss das ganze Postfach neu initalisiert werden und kann bei sehr großen Postfächern entsprechend lange dauern.

oder

Outlook-Profil löschen:

Wenn alle vorherigen Schritte nicht helfen, sollte das ganze Outlook-Profil gelöscht und neu eingerichtet werden. Geht dazu wie folgt vor:

  1. Öffne den Punkt “Mail” in der Windows Systemsteuerung
  2. Klicke auf den “Profile anzeigen…” Button
  3. Klicke auf “Hinzufügen…” und gib den Profilname ein
  4. Klicke auf “OK” um ein neuen E-Mail-Accoun hinzu zu fügen
  5. Wähle als Server manuell konfigurieren aus und klicke auf “Weiter”
  6. Wähle “Zimbra Collaboration Server” aus
  7. Nun erscheint die Konfigurationsmaske des ZCO für die Eingabe der Serveradresse sowie der Daten des E-Mail-Accounts
  8. Wähle zum Schluss noch das neue Profil im “Immer dieses Profil verwenden” Dropdown-Menü aus.
  9. Nun kann Outlook gestartet werden und das Postfach sollte sich wieder wie gewohnt synchronisieren.

Zimbra – Outlook mit ActiveSync anstatt ZCO

Ab Zimbra Version 8.8 besteht mit dem verbesserten Zimbra ActiveSync auf Basis von Exchange ActiveSync (EAS) nun auch die Möglichkeit, geteilte Objekte/Freigaben zu synchronisieren. Das macht ActiveSync als Alternative zum Zimbra Connector for Outlook (ZCO) für Outlook ab Version 15.0 (2013) sehr interessant!

Key Features Zimbra ActiveSync

Einfache Einrichtung – In Outlook lässt sich das Postfach sehr einfach einrichten. Ab Outlook 2013 steht für die Postfacheinrichtung das Exchange ActiveSync (EAS) zur Verfügung. Nach Auswahl dieser Verbindungsoption müssen nur nur noch die Benutzerdaten und Mailserver-Adresse eingegeben werden.

Push Sync – jedes neue oder aktualisierte Objekt wird direkt synchronisiert.

Exchange ActiveSync (EAS) – mit EAS nutzt Zimbra ActiveSync einen weit verbreiteten Protokollstandard, wodurch eine hohe Kompatibilität erreicht wird.

Vollständige Synchronisierung des Postfachs – neben den eigenen Postfachobjekten werden wie bereits erwähnt auch alle geteilten Objekte/Freigaben sychnronisiert.

Sync-Kontrolle – mit dem Zimbra Administration Zimlet können die User und Geräte verwaltet werden, die sich mit dem Server synchronisieren dürfen.

Dediziertes Logging – Zimbra verfügt über eine dediziertes Log, die für die Überwachung der Synchronisierungsaktivitäten von Vorteil ist.

Key Features ZCO

Der Zimbra Connector for Outlook (ZCO) bietet neben der o. g. Synchnronisation und dem Logging noch die folgenden uns bekannten  Funktionen die mit der EAS-Einbindung in Outlook nicht zur Verfügung stehen würden:

Senden-als-Funktion

Abwesenheitsnotiz mit dem Server synchronisieren

geteilte Objekte/Freigaben verwalten

Nutzung von Server gespeicherten Regeln

Synchronisierung der E-Mailsignaturen und E-Mailtemplates

Fazit

Wer auf die zusätzlichen ZCO-Funktionen verzichten kann und keine sehr großen Postfächer hat, ist mit Zimbra ActiveSync im Outlook einfach, stabil und sicher mit seinem Postfach verbunden. Dementsprechend stellt das ActiveSync ab Outlook 2013 eine gewisse Alternative zum ZCO dar.

Wer ganz auf Outlook verzichten kann, sollte sich auch mal Zimbra Desktop als vollwertigen Mailclient anschauen. Der ist vergleichbar mit Outlook, es wird kein ZCO benötigt und es stehen trotzdem alle Funktionen zur Verfügung.

Zimbra Collaboration 8.6 Patch 9 verfügbar

Der Patch 9 für Zimbra Collaboration 8.6 steht zur Verfügung. Es besteht aus einigen Bugfixes und Security-Updates. Wichtigstes Update ist der Fix für CVE-2017-8802. Hier geht es darum, dass der Zimbra E-Mail-Webclient per Stored Cross-Site Scripting (XSS) angreifbar ist. Ein Angreifer schickt eine E-Mail mit dem entsprechenden XSS-Payload (z. B. JavaScript) im Body und beim Empfänger wird mit der Taste Q der Schadcode ausgeführt.

Zimbra Collaboration 8.6 Patch 9 now available (includes fix for CVE-2017-8802)

Zimbra Blog-Rubrik Did You Know? is back

Die Rubrik “Did You Know?” im Zimbra-Blog ist wieder da und bietet für Zimbra-Endanwender viele interessante kleinere Anleitungen die über die üblichen Bedienungsanleitungen hinaus gehen. Die ersten beiden Themen sind Zimbra-Chat und Zimbra-Drive, die mit Zimbra 8.8 erschienen sind.

Neuer Zimbra Podcast-Channel

ZimbraPodcastEpisode1
Zimbra Podcast (Bild: Synacor Inc.)

Synacor Inc. hat ein neues Medium gefunden, um das Zimbra-Produkt zu präsentieren und mit der Community in Verbindung zu bleiben. Denn am 1. Feburar wurde ein Zimbra Podcast-Channel unter https://zimbra.podbean.com eröffnet und eine erste Episode namens “Welcome to the Zimbra Podcast” von den Zimbra-Mitarbeitern Jorge de la Cruz and Gayle Billat veröffentlicht. In der ersten Episode (Länge ca. 6 Minuten) werden die Themen angesprochen, die in den nächsten Episoden behandelt werden sollen. Weiterhin stellen sich die beiden Zimbra-Mitarbeiter selbst vor.

Ich finde den Podcast einen guten Ansatz und hoffe, dass noch viele Episoden folgen. Ich habe den Channel auf jeden Fall schon abonniert…

 

Zimbra Collaboration 8.8.6 released

Im Dezember erschien die Version Zimbra 8.8 mit wichtigen neuen Funktionen wie z. B. Real-time-Backups und Wiederherstellung, Speicherverwaltung sowie endlich die Möglichkeit geteilte Mailbox-Objekte per Active-Sync zu synchronisieren.

Die Version Zimbra Collaboration 8.8.6 bringt nun noch mal mehr als 30 Fixes zu den NG Modules – Real-time-Backup, Sharing geteilter Objekte, HSM und Delegated Admin sowie wichtige Fixes für EWS und IMAP. Es lohnt sich also in die Release-Notes zu schauen: https://wiki.zimbra.com/wiki/Zimbra_Releases/8.8.6

Zimbra Collaboration 8.8 verfügbar

Zimbra 8.8 (Bild: Synacor Inc.)

Seit dieser Woche ist endlich die neue Zimbra Collaboration Server (ZCS) Version 8.8 von Synacor Inc. verfügbar. Hier die Highlights dieser neuen Version:

  • optimiertes Zimbra ActiveSync
    Seit Jahren wartet die Zimbra-Gemeinde auf die Möglichkeit, alle in Zimbra geteilten Objekte mit Exchange ActiveSync (EAS) zu synchronisieren: ab Zimbra 8.8 wird diese Funktion unterstützt! Weiterhin wurde auch die Gerätekompatibilität verbessert.
  • Realtime Backup
    Die neue Backup-Funktion ermöglicht eine Echtzeit-Sicherung bei jeder Transaktion innerhalb der Mailbox. Neben E-Mails werden jetzt auch Kalendertermine, Tags, Voreinstellungen usw. gesichert. Backups können nun auch in einer anderen Umgebung von Zimbra oder einem anderen Betriebssystem wiederhergestellt werden.
  • Zimbra Chat
    Mit Zimbra Chat steht ein neuer peer-to-peer Chat zur Verfügung. Eine praktische und sichere Alternative für externe Chat-Tools wie Skype etc.
  • Zimbra Drive
    Auf Basis der Plattform von ownCloud oder Nextcloud ermöglicht Zimbra Drive das Speichern, Synchronisieren und Austauschen von Daten.
  • Hierarchisches Speichermanagement (HSM)
    Mit dem HSM können Archivdaten auf kostengünstigeren Speicher übertragen werden. Beispielsweise werden Daten, die 30 Tage oder älter sind, durch eine festgelegte Richtlinie automatisch verschoben. Diese Funktion kann auch mit mehrere Richtlinien gesteuert werden, um Daten nach Bedarf zu verschieben.
  • Delegated Admin
    Das neue Delegated Admin Modul bietet eine detailliertere Kontrolle über die Rechte der stellvertretenden Administratoren. Des Weiteren wurde das Erstellen von neuen stellvertretenden Admins erheblich vereinfacht und die Aktivitäten der stellvertretenden Admins werden in einem monatlichen Bericht protokolliert und können abgerufen werden.

Update 06.08.2018: Für Zimbra Version 8.8.8 hat Zimbra vor kurzem ein Youtube-Video hochgeladen, in dem die Neuen Features präsentiert werden. Weiterhin wird darin das neue Zimbra Talk demonstriert.